Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Früher
  2. --Ausschreibung im Anhang-- Die Sektion Sanierung Wasserkraft freut sich über die Unterstützung durch eine/n: Wissenschaftliche/n Mitarbeiter/in Anstellung: 80% mit Befristung bis Ende 2022 (mit Option auf Verlängerung) Standort: Ittigen (ab 2022: Monbijoustrasse 40, Bern) Aufgaben: Beurteilung von Sanierungsprojekten im Bereich Sanierung Fischgängigkeit Spezialist/in für Fragen zur ökologischen Sanierung von Fischwanderhindernissen an Wasserkraftanlagen Begleitung und Beratung der zugeteilten Kantone im Bereich Fischgängigkeit Erarbeitung von Planungsgrundlagen und Vollzugshilfen für die Längsvernetzung von Gewässern und die Sanierung von Wasserkraftwerken Ihr Profil: Fach- oder Hochschulabschluss in Biologie, Umweltwissenschaften oder -ingenieurwesen Gewässerökologe/in mit guten Kenntnissen der Fischbiologie und einem guten Verständnis vom Betrieb von Wasserkraftanlagen Gute Kenntnisse des Vollzugs zur Renaturierung der Gewässer, wenn möglich im Bereich der Sanierung Wasserkraft Kenntnisse in folgenden Bereichen: Restwasser, Schwall-Sunk und Geschiebe Muttersprache Deutsch und gute mündliche und schriftliche Kenntnisse der französischen Sprache Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Daniel Winiger (Daniel.Winiger@bafu.admin.ch) oder Martin Huber Gysi (Martin.HuberGysi@bafu.admin.ch). Bewerbung bitte bis zum 8. Oktober 2021 per E-mail an Martin.HuberGysi@bafu.admin.ch. BAFU-Stelleninserat.pdf
  3. Aufgrund der geringen Teilnehmerzahl wird der Stamm vom 8. September 2021 abgesagt.
  4. Die Mustervorlagen für das Konzept und den Schlussbericht wurden mit Unterstützung einer Expertengruppe erstellt. Es ist geplant, die Mustervorlagen mit Rückmeldungen aus der Anwendung zu überarbeiten. Für Rückmeldungen können Sie direkt dieses Webforum nutzen! --> Link zu den Mustervorlagen --> Lien vers les modèles en francais
  5. Wir treffen uns um 19.00 Uhr im Restaurant Spritzwerk beim HB (Amboss Rampe)
  6. https://energieburo.ch/ueber-uns/karriereEHRM_RECRUIT_WACO_ProjLeiterIn_CH_2105_210503.pdf
  7. https://energieburo.ch/ueber-uns/karriere EHRM RECRUIT_WACO_Praktikant_2105_210503.pdf
  8. https://aquaviva.ch/de/news/12-news/317-projektleitung-gewaesserschutz Projektleitung Gewässerschutz Aqua Viva.pdf
  9. https://jobs.axpo.com/offene-stellen/projektleitung-sanierung-wasserkraft-w/m/aabd75e5-60a7-4cb2-815f-46ab2a883f28
  10. https://jobs.axpo.com/offene-stellen/projektleitung---umweltingenieur-w/m/b6206d60-a923-4b9d-b4ce-3e275a9e047d
  11. https://jobs.axpo.com/offene-stellen/projektassistenz-w/m/e3aa1d79-8904-444e-a3bb-8297fbc197da
  12. An drei Daten im Februar haben Workshops zur Wirkungskontrolle VERTIEFT stattgefunden. Im Rahmen der Workshops wurden verschiedene Fragestellungen diskutiert. Wir freuen uns, Euch nun die Antworten auf die Fragen in Form einer Q&A zu Verfügung stellen. Die Fragen wurden anonymisiert und sind im Anhang zu finden. - Des ateliers sur le contrôle des effets APPROFONDI ont été organisés à trois dates en février. Diverses questions ont été abordées au cours des ateliers. Nous avons maintenant le plaisir de mettre à votre disposition les réponses aux questions sous forme de Q&A. Les questions ont été rendues anonymes et peuvent être consultées ci-joint. QandA_kantWeiterbild_02.2021_DE.pdf QandA_kantWeiterbild_02.2021_FR.pdf
  13. Das Büro für ökologische Optimierungen GmbH ist ein vielseitiges und engagiertes Beratungs- und Planungsbüro mit langjähriger Erfahrung in Natur- und Umweltschutzfragen. Nebst der Betreuung von Naturschutzprojekten, Renaturierungs- und Aufwertungsprojekten, der Besucherlenkung und der ökologischen Begleitplanung bei Grossprojekten, betätigen wir uns im Bereich Bodenschutz und führen Artenförderprojekte aus. Auf Grund einer frei werdenden Stelle suchen wir per 1. Juni 2021 oder nach Vereinbarung eine/n Projekt- und BauleiterIn im Bereich Gewässerökologie. Aufgaben und Themenbereiche: • Vorstudien, Konzepte, UVB, Baugesuche, Submission, Bauleitung, Projektleitung • Revitalisierungen von Fliessgewässern und ökologische Aufwertungen • Ökologische Begleitung von Hochwasserschutzprojekten • Zusammenarbeit mit Behörden, NGOs und Naturschutz-Stiftungen • Verhandlungen mit Grundeigentümern und Bewirtschaftern Ihr Profil sieht idealerweise wie folgt aus: • Hochschul- oder Fachhochschulabschluss mit einem Schwerpunkt im Bereich Bau, Gewässer, Umwelt, Naturschutz oder gleichwertiger Ausbildung. • Ausgewiesene Erfahrung als Projekt- und Bauleitung im Bereich des ökologischen Wasserbaus, im Na- turschutz, sowie bei Renaturierungen und ökologischen Aufwertungsprojekten • Verhandlungsgeschick bei der Organisation und Durchführung von (Bau-) Projekten und Erfahrung im Projektmanagement • Exakte Arbeitsweise und Kompetenzen im Erarbeiten von konstruktiven Lösungen • Kommunikations- und Konfliktlösungskompetenzen, Erfahrung bei der Zusammenarbeit mit NGOs • Eigeninitiative und praxisnahe Umsetzung, Spass an sporadischer Feldarbeit • Gute Kenntnisse: MS-Office, CAD/Vectorworks, GIS (QGIS), Adobe InDesign/Illustrator, Wordpress Wir bieten Ihnen eine vielfältige und spannende Aufgabe mit viel Eigenverantwortung in einem kollegialen, aufgestellten Team und attraktive Arbeitsbedingungen mit moderner Infrastruktur. Wir freuen uns auf Ihre vollständige Online-Bewerbung (CV mit Ausbildung und Erfahrungen, Foto, Motivati- onsschreiben, Zeugnisse und Referenzen) bis zum 25. März 2021 an: res.knobel@oekobuero.ch Für weitere Informationen steht Ihnen Res Knobel, GL, Tel. 043 844 49 51 gerne zur Verfügung. B-Inserat-Projektleiter-2021-03-04_def_2.pdf
  14. Collaborateur/trice au sein de la section Force hydraulique – assainissements 70 - 100% / Ittigen -> Link
  15. https://wa21.ch/messages/projektleiterin-projektleiter-fuer-die-plattform-revitalisierung-2020/
  16. Danke für die Frage, Lukas. Ich setzte mich mit dem Projektleiter in Verbindung und erhielt folgende Zusatzinformationen: Jedes zweite Jahr werden 12'000 m3 geschüttet. Das Geschiebe wurde aus der Stauwurzel entnommen (unterhalb Mündung Jonen bis oberhalb Brücke bei Werd) und unter der Flusswelle bei Bremgarten, geschüttet (Karte). Es wird ein Monitoring in 4 Transekten durchgeführt (Fischbach-Göslikon, Gnadental, Melligen, Mülligen), wobei hinsichtlich Ökologie, folgendes untersucht wird: Qualität und Korngrössenverteilung des Substrats Sohlenstrukturen Innere Kolmation Fünf weitere Abschnitte werden hinsichtlich Hochwasserschutz auch untersucht (Sohlenveränderung in potenziellen Ausuferungsstellen). Wenn es soweit ist und die ersten Ergebnisse vorliegen, könnten wir darum bitten, dass diese präsentiert werden.
  17. Les participants au cours peuvent utiliser cet espace pour poser des questions sur le contenu présenté.
  18. https://www.jobs.apps.be.ch/offene-stellen/leiter-leiterin-fischereiinspektorat/9e7bab82-a13b-4383-9ec3-b053591688d9
  19. https://jobs.admin.ch/offene-stellen/Wissenschaftliche-r-Mitarbeiter-in-Revitalisierung-und-Fischerei/76dd2b06-e470-4661-b55e-a3d062781281&m1613_lk
  20. gibt es weiterführende Information dazu? Interessant wäre zum Beispiel: wieviel Geschiebe wurde geschüttet? wo wurde es entnommen? in welchen zeitlichen Abständen müssen diese Entnahmen und Schüttungen wiederholt werden? wird ein Monitoring an der Reuss gemacht, z.B. bezüglich Sohlveränderungen, Korngrössenverteilung?
  21. Hier werden wir einige Fragen, die sich während des Kurses ergeben haben, und ihre jeweiligen Antworten veröffentlichen.
  22. --> Lien Chef(fe) de projet en #environnement pour des études en assainissement des cours d'eau, renaturation et hydrobiologie. Lieu de travail #ECOTEC Genève. #candidature à envoyer à: candidature@ecotec.ch Ecotec.pdf
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...