Jump to content

Alle Aktivitäten

Dieser Verlauf aktualisiert sich automatisch

  1. Früher
  2. https://wa21.ch/messages/projektleiterin-projektleiter-fuer-die-plattform-revitalisierung-2020/
  3. Danke für die Frage, Lukas. Ich setzte mich mit dem Projektleiter in Verbindung und erhielt folgende Zusatzinformationen: Jedes zweite Jahr werden 12'000 m3 geschüttet. Das Geschiebe wurde aus der Stauwurzel entnommen (unterhalb Mündung Jonen bis oberhalb Brücke bei Werd) und unter der Flusswelle bei Bremgarten, geschüttet (Karte). Es wird ein Monitoring in 4 Transekten durchgeführt (Fischbach-Göslikon, Gnadental, Melligen, Mülligen), wobei hinsichtlich Ökologie, folgendes untersucht wird: Qualität und Korngrössenverteilung des Substrats Sohlenstruktur
  4. Les participants au cours peuvent utiliser cet espace pour poser des questions sur le contenu présenté.
  5. https://www.jobs.apps.be.ch/offene-stellen/leiter-leiterin-fischereiinspektorat/9e7bab82-a13b-4383-9ec3-b053591688d9
  6. https://jobs.admin.ch/offene-stellen/Wissenschaftliche-r-Mitarbeiter-in-Revitalisierung-und-Fischerei/76dd2b06-e470-4661-b55e-a3d062781281&m1613_lk
  7. gibt es weiterführende Information dazu? Interessant wäre zum Beispiel: wieviel Geschiebe wurde geschüttet? wo wurde es entnommen? in welchen zeitlichen Abständen müssen diese Entnahmen und Schüttungen wiederholt werden? wird ein Monitoring an der Reuss gemacht, z.B. bezüglich Sohlveränderungen, Korngrössenverteilung?
  8. Hier werden wir einige Fragen, die sich während des Kurses ergeben haben, und ihre jeweiligen Antworten veröffentlichen.
  9. --> Lien Chef(fe) de projet en #environnement pour des études en assainissement des cours d'eau, renaturation et hydrobiologie. Lieu de travail #ECOTEC Genève. #candidature à envoyer à: candidature@ecotec.ch Ecotec.pdf
  10. Hier werden wir mitteilen, wo in Zürich der Stamm stattfinden wird.
  11. Remarque : Il est dès maintenant possible de télécharger le CV en annexe sans inscription au forum.
  12. Savigny, le 23 Août 2020 Bonjour, Grüezi mitenand, Hello ! En tant qu’ingénieur en environnement, je veux faire la différence. La protection de l’environnement est mon souci constant et ma mission est de m’investir dans des projets ayant un impact positif. Étant spécialisé en gestion des ressources en eau et dangers naturels, la nouvelle méthode « Contrôle des effets des revitalisations » constitue le sujet principal de mon projet de Master à l’EPFL. Dans ce cadre j’ai développé une approche innovatrice qui permet de réduire de moitié les coûts pour la collecte et le traitement des d
  13. https://live.solique.ch/KTZH/de/jobs/Wasserbauingenieur--in--2471659/
  14. https://jobs.ag.ch/offene-stellen/projektleiterin-projektleiter-natur-und-landschaft/830b7ba0-f6e8-43b4-874f-dc65c0494cd1
  15. 13. Mai 2020 ab 18:30 Uhr --> Dieses Mal findet der Stamm online statt. Wenn du an einer Teilnahme interessiert bist, schicke uns eine E-Mail an renaturierung@wa21.ch und wir schicken dir den Link zur Teilnahme.
  16. https://jobs.admin.ch/offene-stellen/Wissenschaftliche-Mitarbeiterin-wissenschaftlicher-Mitarbeiter-kologische-Sanierung-der-Wasserkraft-WISS-MA-Wasserkraft/31d4b376-d731-416c-b75f-26b458ebdaff
  17. --> Link Ausschreibung AWA_Fachspezialist_Gewässerökologie_2020.pdf
  18. La petite centrale hydraulique KIW Wildegg (Argovie) construit un râteau horizontal de 10 m de large à sa prise d’eau sur la rivière Aabach avec une machine de nettoyage automatique et un canal de rinçage. Le râteau horizontal (15 mm) sert de barrière physique pour empêcher les poissons migrateurs d’entrer dans le canal de la centrale hydroélectrique et des turbines. Cette mesure, qui a été mise en œuvre dans le cadre du de l’assainissement de la force hydraulique, permet aux poissons de migrer sains et saufs en aval de l’Aabach vers l’Aar. Lien vidéo
  19. Bonnes nouvelles! Le cours aura définitivement lieu!!! 18 et 19 novembre à Fribourg! Plus d'info.
  20. Das Bundesamt für Umwelt BAFU sucht Wissenschaftliche Mitarbeiterin / Wissenschaftlicher Mitarbeiter Revitalisierung und Fischerei 70 - 80% / Ittigen Lebensqualität für heute und morgen.Sie gestalten die Gewässer der Zukunft mit und unterstützen die Kantone in ihrer Aufgabe, die Gewässer zu revitalisieren. Zudem erarbeiten sie Grundlagen zum Vollzug und zur Weiterentwicklung in den Bereichen Revitalisierung, Gewässermorphologie und Gewässerraum. Ihre Aufgaben Entwicklung von Konzepten, Empfehlungen und Vollzugshilfen zum Vollzug der Gewässerschut
  21. Chef-fe de projet- Aménagement de cours d'eau! --> Link
  22. Gemeinde Muttenz Das Gebiet Schänzli in Muttenz erhält in den nächsten Jahren ein neues Gesicht. Mit einer Fläche von rund 7 Hektaren soll das Schänzli zu einem bedeutenden Natur- und Erholungsraum in der Birsstadt werden. Es liegt im Westen der Brüglinger Ebene und ist durch die Birs mit dieser verbunden. Die heute nur noch wenig genutzten Reitsportanlagen werden für die Bevölkerung von Muttenz und der Region Basel umgestaltet und die Birs auch in diesem Abschnitt unter Berücksichtigung der Grundwassernutzung revitalisiert. Für die Projektbegleitung dieses innovativen und anspruch
  23. DE/FR Service de l'environnement / Amt für Umewelt --> Ausschreibung (LinkedIn)
  24. Aquaviva sucht eine/ neue/n Bereichsleiter/in Gewässerschutz (60-80%). https://naturschutz.ch/job/aqua-viva-schaffhausen-stellen-bereichsleiter-in-gewaesserschutz-aqua-viva-60-80-und-geschaeftsfuehrer-in-in-der-arge-hochrhein-20?fbclid=IwAR22OMs10XEAeFKqo8p8ZAvgOX1zvUuVVGDn9T7qLpULe0qXGviJJuNuyVc
  1. Ältere Aktivitäten anzeigen
×
×
  • Neu erstellen...